»Raritäten der Klaviermusik« im Schloss vor Husum/Nordsee

 

Unter der künstlerischen Leitung des Pianisten Peter Froundjian findet das einwöchige Festival seit 1987 jährlich im August im Schloss vor Husum statt. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit des Publikums auf Werke zu lenken, die trotz hoher Qualität keinen Eingang in das gängige Klavierrepertoire gefunden haben. Die »Raritäten der Klaviermusik« bestehen aus neun Konzerten, einer Matinée und einer Ausstellung. Durch die Produktion einer Live-CD (beim dänischen Label „Danacord“) wird eine Auswahl der gespielten Werke weltweit verbreitet.

 

Aktuelles
—————————–

Stand: 11.08.2021

Absage Stipendiaten Konzert am 13. August 

Wir bedauern außerordentlich, dass wir aufgrund des Bahnstreiks das Sonderkonzert mit den Stipendiaten kurzfristig absagen müssen. Den Mitwirkenden ist die Anreise unter diesen Bedingungen nicht möglich.

 

 

Stand: 09.08.2021

Hygienekonzept der Raritäten der Klaviermusik 2021

Liebe Gäste,

 

die Hygiene- und Schutzmaßnahmen auf dieser Seite werden entsprechend der jeweils gültigen Landesverordnung aktualisiert.

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Kauf und der Nutzung einer Eintrittskarte versichern, unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie einzuhalten.

  • Halten Sie nach Möglichkeit bitte 1,5 Meter Abstand.
  • Im Bereich der Verkehrswege im Schloss ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorgeschrieben.
  • Bitte führen Sie bei der Veranstaltung einen Ausweis mit sich. Ihre benötigten Kontaktdaten liegen uns durch die Ausführung Ihrer Bestellung vor.
  • Vermeiden Sie Schlangenbildung.
  • Beachten Sie das Einlass- und Wegeleitsystem.
  • Bitte nehmen Sie zügig Ihren Sitzplatz ein.
  • Sitzplätze dürfen nicht gewechselt werden.
  • Beachten Sie die Nies- und Hustenetikette.
  • Bitte folgen Sie den Anweisungen des Personals.

Bitte tragen Sie einen vollwertigen Mundnasenschutz mit sich. Eine mögliche Maskenpflicht während der Konzerte hängt von der aktuell gültigen Verordnung ab.

Kurzfristige Änderungen der Vorschriften sind möglich. Informationen finden Sie an dieser Stelle.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Festivalprogramm 2021 erschienen

 

Stand: 03.06.2021
Das Festivalprogramm für die Ausgabe 2021 steht nun fest. Das Programm des letzten Jahres, das aufgrund der Pandemie nicht realisiert werden konnte, ist bis auf leichte Kürzungen beibehalten worden. Es wird zwei Durchgänge geben, jeweils nachmittags und abends, um die reduzierte Anzahl der Sitzplätze im Saal damit wettzumachen. Abonnements sind ab 8. Juni über die Vorverkaufsstelle im Museumsshop Schloss vor Husum, Einzelkarten ab 22. Juni 2021 online sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.
Hier finden Sie das Programm 2021.

 

Tickets kaufen

 

—————————–

 

Absage »Six Petits Concerts«

 

Stand: 09.04.20201
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir bedauern sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir die Konzertreihe „Six Petits Concerts“  absagen müssen. Die aktuelle Pandemielage verhindert sowohl ein Einreisen der Pianistinnen und Pianisten als auch einen unbeschwerten Aufenthalt unseres Publikums. Wir werden Ihnen in Kürze mitteilen, wie wir mit den von Ihnen gekauften Tickets umgehen werden. Zurzeit versuchen wir einen Ersatztermin im Juni 2022 (Pfingsten) anzubieten. Dieser befindet sich aber noch in der Vorbereitung, so dass wir momentan keine verbindlichen Aussagen dazu treffen können. Gleiches gilt für unser Festival im August. Wir gehen davon aus, dass es stattfinden wird und arbeiten zurzeit an einer corona-gerechten Variante. Bitte haben Sie noch etwas Geduld, bis wir das Programm vorlegen werden und der Vorverkauf beginnen kann. Für Ihr großes Interesse an unserem Mai-Festival „Six Petit Concerts“ , das sich durch schnell ausverkaufte Konzerte ausgedrückt hat, bedanken wir uns sehr. Wir haben uns sehr darüber gefreut!

 

Ihre Festivalorganisation 

 

———————————-
Stand: 10.12.2020

 

Festival „Raritäten der Klaviermusik“ – Spezialausgabe»Six petits concerts« 13.-15. Mai 2021

 

Nach der durch die Corona-Pandemie erzwungenen Absage des 34. Festivals „Raritäten der Klaviermusik“ im vergangenen Sommer richten wir hoffnungsvoll den Blick auf 2021. Als eine Art Kompensation möchte die Spezialausgabe des Festivals »Six Petits Concerts« (13.-15. Mai 2021) die entstandene Lücke füllen – in Anlehnung an Charles-Valentin Alkans so benannten Konzerte in den 1870-er Jahren im „Salle Érard“ in Paris, mit denen er nach mehr als zwanzigjähriger Pause wieder aufs Podium zurückkehrte. So wird in jedem der sechs Konzerte dieses Extra-Festivals jeweils ein Stück aus Alkans wenig bekannten 30 „Chants“ erklingen – eine kleine Hommage an den Urheber des von ihm entlehnten Titels und eine geistige Klammer, die diese Konzerte zusammenhält. Unter den Komponisten der Werke, die in den spannend zusammengestellten Programmen erklingen werden, finden sich auch welche, die in den vergangenen 33 Jahren noch nie in den Festivalprogrammen der Raritäten der Klaviermusik auftauchten – Namen wie Mel Bonis, Deodat de Séverac, E.T.A. Hoffmann, Vianna da Motta, Hélène de Montgeroult, William Grant Still. Beginn des Kartenverkaufs: 18. Dezember 2020

 

Hier finden Sie das Programm

 

Tickets kaufen

Es ist ein absolut wundervoller Platz, um mit Menschen die Liebe zum ungewöhnlichen Repertoire zu teilen. Leute, die mehr wollen, als Standardprogramme. Es ist wohl das perfekteste Festival auf der Welt.
Marc-André Hamelin, NDR.de, 2015

In not one of its recitals will you hear a note of the Standard repertoire. It’s not that the great masters are not revered – far from it. The people who come to Husum love the piano in all its guises.
International Piano, Nov/Dez 2011

La Paradis du pianophile est en Allemagne. – Un Festival certainement unique au monde.
Diapason, 2016

Es ist eines der schönsten und kostbarsten Festivals der Welt.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2016

All young artists should visit Husum. I can guarantee that they will have their vision enriched and enlarged.
Bryce Morrison, International Piano, März/April 2015

Wo Kenner Könner respektieren.
Frankfurter Rundschau, 2016

Erfahren Sie mehr über die Hintergründe des Festivals in dem Buch "Jenseits des Mainstreams"

Es wäre oberflächlich, das Festival “Raritäten der Klaviermusik” als “just another festival” zu betrachten, hat es sich doch von Beginn an als eine gleichsam notwendige Ergänzung zum saisonalen Musikleben in den Städten verstanden. Wenn Bryce Morrison in “Gramophone” schreibt: “What would we do without the annual Schloss vor Husum Festival?” kommt darin gewissermaßen der mittlerweile erlangte Status der Unentbehrlichkeit zum Ausdruck.
Peter Froundjian

Initiator und künstlerischer Leiter

In jedem Jahr erscheint eine CD mit einem Querschnitt durch das Programm

… und stellen fest, dass diese eine Woche im August eine persönliche Tiefenwirkung auf uns beide entfaltet hat, der nichts gleichkommt, was wir in unserem schon recht langen Leben als Konzertbesucher bereits erleben durften.
Thomas und Elszbieta Nickelsen

Abonnenten

…jedes Jahr ist das Erlebnis das gleiche: Kaum hat man nach dem letzten Konzert Husum Richtung Süden verlassen, freut man sich schon wieder auf das nächste Jahr, sehnt sich nach neuen Klavierabenteuern im nordfriesischen Piano-Paradies.
Wilfried Schäper

Radio Bremen

34 Jahre »Raritäten der Klaviermusik« - jetzt auch als interaktive Wanderausstellung