Foto: Nimbus Records

Foto: Nimbus Records

MARTIN JONES ist ein hoch angesehener Solopianist in Großbritannien seit er 1968 mit dem Dame Myra Hess Preis zum ersten Mal internationale Aufmerksamkeit bekam. Im selben Jahr gab er sein Debüt in der Queen Elizabeth Hall in London und in der New Yorker Carnegie Hall. Von da an war er ein gefragter Konzertpianist im Vereinigten Königreich, Kanada, Nord­und Südamerika, Australien, Russland und vielen Ländern Europas. Er spielte sehr vieles ein und gewann schon zahlreiche Preise für seine CDs bei Nimbus Records; darunter das Gesamtwerk von 18 Komponisten wie Mendelssohn, Debussy, Brahms, Grainger, Szymanowky und viele Ersteinspielungen spanischer Musik. Er nahm auch alle Solo­ und Konzertwerke von Richard Rodney Bennett für Metronome Records auf und darüber hinaus viele Kammermusikstücke. Die neuesten Einspielungen umfassen, neben zwei Konzerten von Francis Shaw und der gesamten Klaviermusik von Ducasse, die 12 Transcendental Etudes von Graham Hair. Außerdem nimmt Martin Jones Earl Wildes Transkriptionen von Liedern Rachmaninows sowie das Gesamtwerk von Gabriel Pierné auf.

Donnerstag, 25. August 2016
19.30 Uhr: Klavierabend

Martin Jones

Tickets
Gesamtprogramm

Carl Czerny
(1791-1857)
"Souvenir de Peste" op.334

Variations sur une valse de Joh. Strauss
Claude Debussy
(1862-1918)
Images (oubliées) (1894)

1. Lent (mélancolique et doux)
2. Souvenir du Louvre
3. Quelques aspects de "Nous n´irons plus au bois" parce quíl fait un temps insupportable
Rachmaninow-Earl Wild5 Liedtranskriptionen

1. O, Cease Thy Singing op.4 Nr.4
2. Midsummer Nights op.14. Nr.5
3. Where Beauty Dwells op.21 Nr. 7
4. In The Silent Night op.4 Nr. 3
5. Floods Of Spring op.14 Nr.11
Pause
Graham Hair
(*1943)
aus "Twelve Transcendental Concert Studies on Themes from the Australian Poets"

1. Wild Cherries & Honeycomb
2. Naming the Stars
3. Snatched Voices
Jean Françaix
(1912-1997)
Éloge de la danse (1947)
Franz Reizenstein
(1911-1968)
Variations on "The Lambeth Walk" (1948)

Theme
Var.1 (after Chopin)
Var.2 (after Verdi)
Var.3 (after Beethoven)
Var.4 (after Mozart)
Var.5 (after Schubert)
Var.6 (after Wagner)
Var.7 (after Liszt)

Konzertmitschnitt durch

Logo_Deutschlandradio Kultur als png

Sendetermin: 9. September, in der Sendung “Konzert” ab 20.03 Uhr