Foto: Kajimoto music

JORGE LUIS PRATS wurde 1965 in Camaguey in Kuba geboren und studierte bei Cesar Perez Sentenar, Barbara Diaz Alea, Margot Rojas und Alfredo Diez an der Nationalen Schule für schöne Künste. Nach seinem Abschluss bekam er ein Stipendium für das Tschaikowsky Konservatorium in Moskau. Er setzte sein Studium bei Paul Badura Skoda und Magda Tagliaferro fort. Im Alter von 21 gewann er den 1. Preis des berühmten Concours Marguerite Long-Jacques Thibaud in Paris ebenso wie den speziellen Preis für die beste Interpretation von Werken Ravels und Jolivets.
Seit Jorge Luis Prats 2007 sein erstes Klavierrecital beim Miami International Piano Festival gab, ging seine Karriere steil nach oben. Seine Auftritte bei der renommierten Konzertreihe Meister Pianisten im Amsterdamer Concertgebouw, beim Wiener Musikverein und beim Verbier Festival wurden alle mit Begeisterung aufgenommen und führten zu neuen Einladungen.
Nachdem er bei seinem Auftritt anstelle Nelson Freires im Salle Pleyel vom Publikum so enthusiastisch gefeiert worden war, erlangte Prats breite Anerkennung in Frankreich und wird seither zu den angesehensten französischen Konzertreihen eingeladen.
Er spielte u. a. Konzerte in der Chopin Society in Toronto, bei den Boston Master Pianists und im Auditorio Nacional de Musica in Madrid, dem Festival „Raritäten der Klaviermusik“ und in der Filarmónica de Bilbao.
Auch seine Aufführungen von Rachmaninows 2. und 3. Klavierkonzert mit dem Orchestre de Paris unter Paavo Järvi brachten ihm höchste Anerkennung. Außerdem trat er u. a. mit dem London Philarmonic unter Vasily Petrenko und dem Gulbenkian Orchester unter Jukka Pekka Saraste auf. Prats machte Tourneen durch Europa, Lateinamerika, China und Korea.
Regelmäßig wurde er als Dozent von angesehenen Institutionen eingeladen wie der National University of Columbia in Bogotá und dem Royal Conservatory in Toronto. Von 1985 bis 2002 war er künstlerischer Leiter des kubanischen Nationalorchesters.
Prats Diskographie enthält die Einspielung von Skrjabins 24 Preludes, Konzerte von Beethoven, Grieg, Rachmaninow und Chopin ebenso wie Werke kubanischer Komponisten.

Sonnabend, 26.08.2017
18.00 Uhr: Klavierabend

Jorge Luis Prats

Tickets
Gesamtprogramm

Isaac Albeniz
(1860-1909)
Iberia (1905-1909)
12 nouvelles „impressions" en quatre cahiers

1. Cahier:
Evocación
El Puerto
El Corpus en Sevilla

2. Cahier:
Rondeña
Almeria
Triana
Pause
3. Cahier:
El Albaicin
El Polo
Lavapiés

4. Cahier:
Málaga
Jerez
Eritaña