Misha_DacicMisha Dacić wurde im ehemaligen Jugoslawien in eine Familie mit musikalischer Tradition geboren und nahm erste Stunden bei seinem Vater. Ab dem Alter von 10 Jahren ist er in der Öffentlichkeit aufgetreten. Nach seinem amerikanischen Debüt bei den Discovery Series des Miami International Piano Festivals im Jahr 2003 wurde Dacić schnell zu einem gefragten Solisten, der das Publikum in den Vereinigten Staaten begeisterte. Dabei spielte er unter zahlreichen anderen bei den Ravinias Rising Stars Series und dem Gilmore Keyboard Festival.
Dacić gab Solo-Recitals sowie trat als Gast-Solist in Mittel- und Südamerika, Europa, Russland, im Mittleren Osten und Japan auf. Im Jahr 2009 begleitete er Ida Haendel auf einer Tour in Japan und spielte seitdem mit ihr auf der ganzen Welt. Einer ihrer Live-Auftritte wurde auf DVD aufgenommen und von VAI veröffentlicht. „Misha Dacić in Recital“, mit zahlreichen Live-Auftritten, wurde 2009 auch von VAI veröffentlicht. Dacićs Liszt-Album, welches Franz Liszts 200. Geburtstag feierte, wurde von British Piano Classics herausgegeben und erhielt weltweit gefeierte Kritiken. Lazar Berman, Kemal Gekic und Jorge Luis Prats zählen zu seinen Mentoren. Dacić unterrichtet derzeit am Mersin State Conservatory in der Türkei und an der Universität von Niš in Serbien.

Programmänderung:

Sonnabend, 26.08.2017
18.00 Uhr: Klavierabend

Misha Dacić

Tickets
Gesamtprogramm

W.A. Mozart
(1756-1791)
Ouvertüre zu "Die Entführung aus dem Serail" KV 384
Mozart/Listz Lacrymosa (aus dem Requiem KV 626
Mozart/HummelSinfonie Nr.40 g-Moll KV 550
Finale - Allegro assai
Fikret Amirow
(1922-1984)
Miniaturen
Ballade
Lied der Ashugen
Nocturne
Lyrischer Tanz
Jagd
Wiegenlied
Valse
Barcarolle
Toccata
Elegie
Arno Babadjanian
(1921-1983)
Capriccio
Prelude
Tanz aus Vagharshapat
Pause
Federico Mompou
(1893-1987)
Musica callada I Angelico
Musica callada VI Lento
Musica callada XI Allegretto
El Lago (aus Paisajes)
Cuna (aus Impresiones intimas)
Prelude XII
Isaac Albéniz
(1860-1909)
La Vega (1897)
Heitor Villa-Lobos
(1887-1959)
A Condessa (aus Cirandas)
A lenda do caboclo
George Enescu
(1881-1955)
Rhapsodie Roumaine op.11 Nr.1 (1901)
- Bearbeitung des Komponisten (1948)

Im Anschluss an das Konzert:
Get-Together zum Abschluss des Festivals