25_08_Matinee_Jonathan Summers_2JONATHAN SUMMERS erhielt im Alter von 15 Jahren ein Stipendium an der Intermediate School der Royal Academy of Music in London, wo er schließlich mit 18 Jahren seinen Hochschulabschluss machte. Es folgte weiterer Unterricht am Royal College of Music, welches er mit einem Konzertdiplom abschloss. Seither verfolgt Jonathan Summers zahlreiche musikalische Aktivitäten. Neben Konzertauftritten unterrichtet er, komponiert, begleitet und forscht. Sein wichtigstes akademisches Forschungsgebiet sind Pianisten der Vergangenheit und historischen Aufnahmen von Klaviermusik. Er ist ein führender Experte auf diesem Gebiet und hat bereits ein 860-seitiges Buch über das Thema geschrieben. Im Jahr 2003 führte Jonathan Summers gemeinsam mit der Sopranistin Rebecca Plack zum ersten Mal seinen Liederzyklus „Five Poems of Robert Frost“ auf. Im Jahr 2005 gewannen sie zusammen die Los Angeles International Liszt Competition, was zu Konzerten in London und Budapest führte.

 

 

Sonntag, 25.08.2019
11.00 Uhr, Rittersaal

Matinée

Tickets
Gesamtprogramm

„Recordings of Rare Repertoire by Pianists of the Past“ – „Raritäten in Aufnahmen mit Pianisten der Vergangenheit“

Vortrag in englischer Sprache

Jonathan Summers, Kurator der Abteilung „Classical Music“ an der British Library in London, wird historische Aufnahmen von seltenem Repertoire diskutieren und spielen. Die Aufnahmen stammen sowohl von berühmten als auch weniger bekannten Pianisten.