Simon Callaghan. Foto: Kaupo Kikkas

Simon Callaghan. Foto: Kaupo Kikkas

SIMON CALLAGHAN. Der „Steinway Artist“ Simon Callaghan tritt international als Solist und Kammermusiker auf. Seine Reisen führten ihn in neuerer Zeit nach Japan, Malaysia, Thailand und zweimal auch ins Banff Centre in Kanada. Er war schon in allen großen Konzertsälen Großbritanniens zu Gast, einschließlich der Wigmore Hall, Royal Festival Hall, Birmingham Symphony Hall, Liverpool Philharmonic Hall und der St. David’s Hall in Cardiff.
Sein Interesse an selten aufgeführten Werken führte zu Einladungen für Konzerte von Françaix, Tippet und dem seit 1946 zum ersten Mal in Großbritannien aufgeführten dritten Klavierkonzert von Medtner. Seine schnell anwachsende Diskographie enthält Solostücke von Brahms, Sterndale Bennett, Parry, Sacheverell Coke und zwei Alben von Delius mit Hiro Takenouchi, seinem Partner des Parnassius Piano Duos. Im Jahr 2017 2017 veröffentlichte er seine Debütaufnahme für die viel gelobte Serie romantischer Klavierkonzerte beim Hyperion-Label: die ersten Aufnahmen von Roger Sacheverell Cokes Konzerten mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra und Martyn Brabbins. Die CD erreichte Platz 3 in den Klassikcharts, die Top 10 der Klassik FM Charts und erhielt begeisterte Rezensionen in der Presse.
Callaghan trat häufig bei der BBC im Radio und im Fernsehen auf. Zeitgenössische Musikaufführungen umfassten Werke von Joseph Phibbs, Julian Anderson und Kennett Hesketh; vor kurzem erhielt er eine Einladung des Royal College of Music, um dort in dessen Reihe „Variable Geometry“ Dérive II von Boulez zu spielen. Neben seinen Auftritten ist Callaghan künstlerischer Leiter der Conway Hall Sonntagskonzerte, der ältesten Kammermusikreihe Europas. Außerdem forscht er in seiner Doktorarbeit am Royal Northern College of Music zum Werk von Roger Sacheverell Coke.

Freitag, 24.08.2018
19.30 Uhr: Klavierabend

Simon Callaghan

Tickets
Gesamtprogramm

John Francis Barnett
(1837-1916)
Sonate in e-Moll op.45
1. Allegro agitato
2. Andante tranquillo - Andante con moto
3. Saltarello ed Intermezzo
Allegro risoluto - Molto allegro vivace
Kaikhosru Shapurji Sorabji
(1892-1988)
Le jardin parfumé (1923)
Pause
Jean Louis Nicodé
(1853-1919)
Sechs Fantasiestücke op.6 (1876) (Andenken an Robert Schumann)

I. Äußerst lebhaft und markirt
II. Frisch und kräftig, sehr markirt
III. Capriciös und entschlossen
IV. Langsam, mit Ausdruck
V. Sehr langsam
VI. Energisch, wild

Konzertmitschnitt durch

Deutschlandfunk_Kultur_Logo_Farbe_sRGB

Sendedaten:
Der Klavierabend wird live am 24. August in der Sendung „Konzert“ ab 20:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt.